Festnahme nach Raub auf Supermarkt

  • veröffentlicht am 28.06.2020 12:06 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 1566
Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 56 nahmen gestern Abend einen Mann in Mitte fest. Ersten Erkenntnissen zufolge soll der 62-Jährige gegen 22 Uhr in einem Supermarkt in der Karl-Liebknecht-Straße von einer 22-jährigen Kassiererin unter Vorhalten eines Messer Geld gefordert haben. Die junge Frau rief um Hilfe, sodass der Tatverdächtige den Supermarkt ohne Beute verließ. Alarmierte Einsatzkräfte nahmen den Mann kurz darauf auf dem Parkplatz der Filiale fest und brachten ihn in ein Polizeigewahrsam. Nach erkennungsdienstlicher Behandlung und Blutentnahme, eine zuvor durchgeführte Atemalkoholkontrolle hatte einen Wert von rund 1,8 Promille ergeben, wurde der mutmaßliche Räuber der Kriminalpolizei der Direktion 5 überstellt wurde. Die Ermittlungen dauern an.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Fahrzeuge brannten
06.07.2020 09:07:00 Uhr
Polizeibericht

Fahrzeuge brannten

Reinickendorf/Treptow-Köpenick Nr. 1611 Ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt er...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download