Festnahme nach missglücktem Autoraub

  • veröffentlicht am 21.12.2021 11:12 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 2741
In der vergangenen Nacht nahmen Einsatzkräfte einen Mann fest, der verdächtigt wird, gemeinsam mit einem noch unbekannten Komplizen versucht zu haben, ein Auto in Niederschöneweide zu rauben. Nach den bisherigen Erkenntnissen war ein 43-Jähriger kurz nach 1 Uhr in der Schnellerstraße unterwegs, als an einer roten Ampel der Beifahrer des hinter ihm wartenden Fahrzeugs an seinen Opel Grandland herantrat und versuchte, die Fahrertür zu öffnen. Zuvor war dem Autofahrer der andere Wagen bereits aufgefallen, weil er ihm über eine längere Strecke folgte. Aufgrund der Türverriegelung war ein Öffnen jedoch nicht möglich, so dass der 43-Jährige beschleunigte, auf das Gelände einer in der Nähe befindlichen Tankstelle fuhr und im Verkaufsraum den Angestellten bat, die Polizei zu alarmieren. Kurz darauf näherte sich der Verdächtige, stieg in den Opel und versuchte vergeblich, diesen zu starten. Der Besitzer verließ nun den Verkaufsraum, zog den Mann aus seinem Auto und fixierte ihn bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei. Der festgenommene 25-Jährige, der in Deutschland über keinen festen Wohnsitz verfügt, kam zu einer erkennungsdienstlichen Behandlung in einen Polizeigewahrsam. Anschließend wurde er dem Raubkommissariat der Polizeidirektion 3 (Ost) überstellt, welches die weiteren Ermittlungen führt. Sein Komplize entkam indes unerkannt mit dem verfolgenden Fahrzeug in Richtung Innenstadt.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Autodieb festgenommen
11.08.2022 11:08:00 Uhr
Polizeibericht

Autodieb festgenommen

Nr. 1613 Polizeieinsatzkräfte nahmen in der vergangenen Nacht in Gesundbrunnen einen 24-jäh...

Polizeibericht Bei Angriff verletzt
11.08.2022 11:08:00 Uhr
Polizeibericht

Bei Angriff verletzt

Nr. 1612 Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 17 wurden gestern Abend auf eine Auseinanderse...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download