Festnahme nach Androhung einer Gewalttat

  • veröffentlicht am 02.07.2021 17:07 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 1429
Heute Nachmittag haben Einsatzkräfte einen Mann in Lichterfelde festgenommen. Der 59-Jährige soll zuvor gegen 11.45 Uhr über den Notruf der Polizei und über das Internet eine nicht näher konkretisierte Gewalttat im Bereich des Hauptbahnhofes angedroht haben. Gemeinsam mit der Bundespolizei, die im Bahnhof zuständig ist, wurden die Streifentätigkeiten sowohl durch uniformierte Einsatzkräfte wie auch durch Zivilkräfte am und im Bahnhof zum Schutz der Bevölkerung verstärkt. Die Ermittlungen führten schnell zur Identifizierung des Tatverdächtigen. Bis zur Lokalisierung des Gesuchten waren in der Spitze gut 400 Kräfte am Einsatz beteiligt. Die Bundespolizei setzte zeitweise einen Polizeihubschrauber zur Absuche im Stadtgebiet ein. Nachdem der Aufenthaltsort des polizeibekannten und psychisch auffälligen Mannes ermittelt war, nahm das Spezialeinsatzkommando ihn gegen 16.50 Uhr widerstandslos fest. Der Festgenommene wird den Ermittlerinnen und Ermittlern des Landeskriminalamtes überstellt.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Brennende Reifen
17.10.2021 10:10:00 Uhr
Polizeibericht

Brennende Reifen

Nr. 2285 In der vergangenen Nacht brannten in Mitte mehrere Reifen. Einsatzkräfte der Bunde...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download