Fahrradfahrender Autoeinbrecher

  • veröffentlicht am 19.08.2019 15:08 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 2023
Polizisten nahmen heute früh einen Mann in Schöneberg vorläufig fest. Zuvor bemerkte ein Zeuge gegen 4.20 Uhr das Geräusch splitternden Glases eines Autofensters und gleich darauf eine Alarmanlage an der Rubensstraße. Wenig später sah er einen Mann an einem Auto, dessen Alarmanlage in Betrieb war und alarmierte die Polizei. Der zunächst unbekannte Mann an dem BMW setzte sich auf ein Fahrrad und flüchtete in Richtung Otzenstraße. Alarmierte Polizeibeamte eilten dem Mann hinterher. In der Eisackstraße wollte der mutmaßliche Einbrecher mit dem Fahrrad eine Mittelinsel überqueren. Hierbei stürzte er, ließ das Fahrrad liegen und flüchtete zu Fuß weiter. Kurz darauf holten ihn die Polizisten ein und forderten ihn auf stehen zu bleiben. Der Unbekannte blieb stehen, ergab sich und die Beamten nahmen ihn fest. Bei dem 35-Jährigen fanden die Einsatzkräfte Tatwerkzeug und brachten ihn in ein Polizeigewahrsam. Dort wurde er dem zuständigen Fachkommissariat der Polizeidirektion 4 überstellt, welches die weiteren Ermittlungen übernommen hat.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Papas Auto brannte
21.09.2019 11:09:00 Uhr
Polizeibericht

Papas Auto brannte

Nr.2282 In der vergangenen Nacht hat gegen 22 Uhr in Haselhorst ein Auto gebrannt. Nach bis...