Erst beleidigt und dann gerammt

  • veröffentlicht am 30.08.2019 09:08 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 2105
In Rahnsdorf wurde gestern Nachmittag ein Tretboot gerammt. Ersten Ermittlungen und Zeugenaussagen zufolge fuhren zwei 19-Jährige und ein 24-Jähriger gegen 16.45 Uhr mit einem Tretboot auf dem Großen Müggelsee, als zwei Unbekannte mit einem Jetski das Tretboot umkreisten, die drei Tretbootfahrer fremdenfeindlich beleidigten und schließlich das Tretboot rammten. Die Drei fielen allesamt über Bord und verletzten sich dabei leicht. Die beiden Unbekannten flüchteten über den Großen Müggelsee. Die Ermittlungen führt der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Papas Auto brannte
21.09.2019 11:09:00 Uhr
Polizeibericht

Papas Auto brannte

Nr.2282 In der vergangenen Nacht hat gegen 22 Uhr in Haselhorst ein Auto gebrannt. Nach bis...