Drogen beschlagnahmt

  • veröffentlicht am 26.03.2020 16:03 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0730
Polizeikräfte nahmen gestern Nachmittag zwei mutmaßliche Drogenhändler in Kreuzberg fest. Zivilfahnder der Polizeidirektion 5 beobachteten zunächst einen 45-jährigen Mann, der offenbar Drogen an einen Mann vor dem Görlitzer Park übergab. Im Anschluss traf sich der 45-Jährige mit seinem 54-jährigen, mutmaßlichen Komplizen vor dem Park und fuhr mit diesem in ein Café in der Sanderstraße. Nachdem sie dieses kurz nach 15 Uhr wieder verlassen hatten und weitergefahren waren, wurden sie in der Kottbusser Straße kontrolliert und festgenommen. Beide Männer und der Mercedes des Älteren wurden durchsucht. Bei dem Jüngeren und im Auto entdeckten die Fahnder unter anderem augenscheinliches Marihuana und Mobiltelefone. Die gefundenen Gegenstände sowie das Auto wurden beschlagnahmt. Im Anschluss erfolgte die richterlich angeordnete Durchsuchung des Lokals. In dem Keller des Cafés fanden Einsatzkräfte circa acht Kilogramm augenscheinliches Marihuana, verpackt in Müllbeuteln, und beschlagnahmten dieses. Die Festgenommenen wurden in ein Polizeigewahrsam gebracht, erkennungsdienstlich behandelt und der Kriminalpolizei der Direktion 5 übergeben. Sie werden heute einem Ermittlungsrichter zum Erlass von Haftbefehlen vorgeführt.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Zwei Autos brannten
01.04.2020 14:04:00 Uhr
Polizeibericht

Zwei Autos brannten

Nr. 0773 Heute früh brannten in Falkenberg zwei Autos, ein drittes wurde dabei beschä...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download