Drogen beschlagnahmt, mutmaßlicher Händler festgenommen

  • veröffentlicht am 11.04.2022 12:04 Uhr
  • Polizeibericht

Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin
Neukölln/Friedrichshain-Kreuzberg
Nr. 0798
Umfangreiche Ermittlungen der Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin führten am vergangenen Donnerstag zur Vollstreckung von vier Durchsuchungsbeschlüssen und zur Festnahme eines mutmaßlichen Drogenhändlers.
Die Durchsuchungen erfolgten in Kreuzberg sowie in Buckow, wo der 44-jährige Tatverdächtige in seiner Wohnung angetroffen und festgenommen wurde. Ihm wird vorgeworfen, Cannabis im Kilogrammbereich in einem Zeitraum von knapp drei Monaten an- bzw. verkauft zu haben. Dazu bediente er sich eines sogenannten Krypto-Mobiltelefons.

Im Rahmen der Durchsuchungen beschlagnahmten die Ermittlerinnen und Ermittler umfangreiches Beweismaterial. An seiner Wohnanschrift fanden sie eine scharfe, geladene Schusswaffe, einen fünfstelligen Geldbetrag sowie einen Schließfachschlüssel. Das passende Schließfach enthielt einen hohen fünfstelligen Geldbetrag. An den drei weiteren Durchsuchungsorten in Kreuzberg fanden die Ermittlerinnen und Ermittler knapp 19 Kilogramm Haschisch sowie fast zehn Kilogramm Marihuana, zahlreiche, mutmaßliche Drogenverpackungsmaterialien für den Weiterverkauf, mehrere Messer, einen Teleskopschlagstock und knapp 300 Patronen scharfe Munition unterschiedlichen Kalibers.

Gegen den 44-Jährigen wurde am Tag nach der Festnahme Haftbefehl erlassen.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Brennende Fahrzeuge
13.05.2022 11:05:00 Uhr
Polizeibericht

Brennende Fahrzeuge

Fast zeitgleich brannten in der vergangenen Nacht zwei Autos in Kreuzberg und Moabit. Das zustä...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download