Bus mit diversen Mängeln kontrolliert

  • veröffentlicht am 06.03.2020 15:03 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0568
Beamte der Schwerverkehrsüberwachung kontrollierten heute Vormittag einen Bus im Ortsteil Falkenhagener Feld, der auf dem Weg nach Hakenfelde war, um dort eine Schulklasse abzuholen. Gegen 10.20 Uhr fiel den Einsatzkräften in der Pionierstraße Ecke Hohenzollernring ein ehemaliger Linienbus auf, dessen Rückseite viele Roststellen aufwies und der diverse alte Unfallschäden aufwies. Kurzer Hand entschieden sich die Polizisten, den Bus einer Verkehrssonderkontrolle zu unterziehen. Bereits beim Herantreten an den Bus wurden die ersten Mängel sichtbar und nach der vorläufigen technischen Kontrolle stellten die Polizeikräfte unter anderem fest, dass die Einspritzanlage offenbar defekt war und deshalb im Bereich des Motorraumes Dieselkraftstoff zu sehen und zu riechen war, was eine erhöhte Brandgefahr darstellte. Zudem leuchtete eine Warnleuchte für das ABS und ein Außenspiegel war notdürftig mit einem Klebeband geflickt. Der Bus wurde zur Erstellung eines technischen Gutachtens sichergestellt. Den 76-jährigen Fahrer des Buses erwartet ein Bußgeld in Höhe von mindestens 180 Euro, den Halter des Fahrzeuges ein Bußgeld von mindestens 270 Euro. Beide müssen außerdem jeweils mit einem Punkt im Flensburger Zentralregister rechnen.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Zwei Autos brannten
01.04.2020 14:04:00 Uhr
Polizeibericht

Zwei Autos brannten

Nr. 0773 Heute früh brannten in Falkenberg zwei Autos, ein drittes wurde dabei beschä...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download