Beleidigung mit fremdenfeindlichem Hintergrund

  • veröffentlicht am 19.06.2020 09:06 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 1482
Ein Sicherheitsdienstmitarbeiter einer Bank erstattete gestern Nachmittag in Mitte eine Strafanzeige wegen Beleidigung mit fremdenfeindlichem Hintergrund. Der 44-Jährige erschien auf der Wache am Alexanderplatz und gab an, dass er einen Tag zuvor in einer Bank am Alexanderplatz eingesetzt war. Gegen 11.20 Uhr betrat eine unbekannte Frau die Filiale und trug keinen Mund-Nasen-Schutz. Der Security-Mitarbeiter sprach sie darauf an und forderte sie auf, einen Schutz anzulegen. Daraufhin beschimpfte sie den Mann und zeigte ihm einen Mittelfinger. Anschließend verließ die Frau die Bank und fuhr mit ihrem Fahrrad weg. Der Polizeiliche Staatschutz beim Landeskriminalamt Berlin hat die Ermittlungen übernommen.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Kellerbrand
27.09.2020 10:09:00 Uhr
Polizeibericht

Kellerbrand

Nr. 2265 Wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung in Steglitz ermittelt seit gestern ...

Polizeibericht Fahrzeuge ausgebrannt
27.09.2020 10:09:00 Uhr
Polizeibericht

Fahrzeuge ausgebrannt

Nr. 2264 In Neu-Hohenschönhausen brannten heute früh zwei Fahrzeuge nahezu vollständig aus....

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download