Beim Überholen Radfahrer erfasst

  • veröffentlicht am 09.02.2022 10:02 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0332
Zu einem folgeschweren Verkehrsunfall kam es gestern Abend in Neukölln. Ersten Erkenntnissen nach befuhr ein 54-Jähriger gegen 20 Uhr die Karl-Marx-Straße in südliche Richtung. Aufgrund einer Verkehrsunfallaufnahme an der Auffahrt zur A 100 war die Karl-Marx-Straße zu diesem Zeitpunkt in Höhe Grenzallee in beide Fahrtrichtungen teilgesperrt. Es entstanden Rückstaus.
Um an den wartenden Fahrzeugen vorbeizufahren, wechselte der 54-Jährige nach links, auf den Fahrstreifen der Gegenseite, und beschleunigte seinen Renault. Im Bereich der Einmündung zur Juliusstraße, in dem die anderen Verkehrsteilnehmenden eine Lücke zum Ein- und Ausfahren ließen, kam es schließlich zum Zusammenstoß mit einem Fahrradfahrer. Der 21-jährige Kurierfahrer wurde frontal erfasst und dabei schwer an Kopf und Bein verletzt. Die Besatzung eines Notarzteinsatzfahrzeugs übernahm die Erstversorgung des jungen Mannes und brachte ihn anschließend in ein Krankenhaus. In diesem wurde er stationär aufgenommen und operiert. Der Renault-Fahrer blieb körperlich unverletzt.
Der Bereich zwischen Glasower Straße und Grenzallee blieb gut zwei Stunden ebenfalls teilgesperrt. Die Ermittlungen dauern an.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Gruppe verletzt Mann
22.05.2022 13:05:00 Uhr
Polizeibericht

Gruppe verletzt Mann

Nr. 1092 In der vergangenen Nacht erlitt ein Mann in Friedrichshain nach einem Angriff durc...

Polizeibericht Brennendes Fahrzeug
22.05.2022 11:05:00 Uhr
Polizeibericht

Brennendes Fahrzeug

Nr. 1090 Wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt in Britz seit der vergangenen Nach...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download