Bei Verkehrsunfall schwer am Kopf verletzt

  • veröffentlicht am 04.03.2022 11:03 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0484
Bei einem Verkehrsunfall in Spandau verletzte sich gestern Mittag eine 43-Jährige schwer am Kopf. Den aktuellen Informationen zufolge war die Frau, wie auch eine 16-Jährige und ein 62-Jähriger gegen 12.30 Uhr in einem Bus der Linie M 37 bei einer Gefahrenbremsung im Altstädter Ring gestürzt. Der 57-jährige Busfahrer war zu diesem Zeitpunkt in Richtung Klosterstraße unterwegs. Auf der Kreuzung der Seegefelder Straße soll er dann eine Notbremsung durchgeführt haben, um einen Zusammenstoß mit einem ihm entgegenkommenden 56-jährigen Kradfahrer, der an dieser Kreuzung links in die Seegefelder Straße abgebogen sein soll, zu verhindern. Die gestürzte 43-Jährige kam anschließend mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus, die ebenfalls gestürzte 16-Jährige erlitt eine Prellung am Rumpf, die nur einer ambulanten Krankenhausbehandlung bedurfte. Der 62-Jährige hatte nur die Personalien hinterlassen, zu seinen Verletzungen gibt es noch keine Erkenntnisse. Die Ermittlungen zu dem Verkehrsunfall führt das Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 2 (West).

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Mit Messer verletzt
21.05.2022 13:05:00 Uhr
Polizeibericht

Mit Messer verletzt

Nr. 1087 In Neukölln wurden gestern Abend zwei Männer von zwei bisher Unbekannten durch Mes...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download