Bei Raubüberfall verletzt

  • veröffentlicht am 30.08.2019 09:08 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 2107
Unbekannte Räuber verletzten gestern Abend einen Mann in Moabit. Gegen 21.30 Uhr war der 29-Jährige im Kleinen Tiergarten unterwegs, als er dort Aussagen zufolge von drei unbekannten Männern angesprochen, mit einem Messer bedroht und aufgefordert wurde, sein Geld herauszugeben. Der 29-Jährige weigerte sich der Aufforderung nachzukommen, worauf ihn einer der Täter mit dem Messer am Arm verletzte. Die anderen beiden schlugen unterdessen mit Fäusten und Flaschen auf den Überfallenen ein, wodurch dieser das Bewusstsein verloren haben soll. Mit dessen Handy und Portemonnaie flüchtete das Räubertrio anschließend in unbekannte Richtung. Der 29-Jährige erlitt leichte Verletzungen an einem Arm und am Kopf, lehnte eine ärztliche Behandlung jedoch ab. Die Ermittlungen führt das Raubkommissariat der Polizeidirektion 3.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Festnahme in Bar
27.02.2020 09:02:00 Uhr
Polizeibericht

Festnahme in Bar

Nr. 0485 Heute früh nahmen Kräfte einer Einsatzhundertschaft in Rixdorf einen mutmaßlichen ...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download