Autos brannten

  • veröffentlicht am 07.10.2019 11:10 Uhr
  • Polizeibericht

Nr.2392
In der vergangen Nacht wurden in Kreuzberg fünf geparkte Autos durch Flammen beschädigt. Ein 42-jähriger Passant bemerkte gegen 23.45 Uhr die brennenden Wagen im Paul-Lincke-Ufer und alarmierte Polizei sowie Feuerwehr. Brandbekämpfer löschten die Flammen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand brannte zunächst ein VW Touareg. Von dort aus griffen die Flammen dann auf zwei rechts und links von dem VW Touareg geparkte Autos, einen Mini und einen VW Golf, über. Zwei weitere Autos, ein Ford sowie ein weiterer VW Golf, wurden durch Hitzeeinwirkung in Mitleidenschaft gezogen. Während der Löscharbeiten war das Paul-Lincke-Ufer von 23.45 Uhr bis 2 Uhr zwischen Ohlauer Straße und Forster Straße gesperrt. Die Ermittlungen hat ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt Berlin übernommen.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Kinder beraubt
14.12.2019 11:12:00 Uhr
Polizeibericht

Kinder beraubt

Nr. 2933 In Hellersdorf wurden gestern Nachmittag drei Kinder von Jugendlichen beraubt. Ein...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download