Auto überschlägt sich bei Verkehrsunfall

  • veröffentlicht am 19.03.2021 10:03 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0603
Mit glücklicherweise nur leichten Verletzungen kamen in der vergangenen Nacht zwei junge Männer bei einem Verkehrsunfall in Lichtenrade davon. Kurz nach 22 Uhr stiegen die beiden Brüder im Töpchiner Weg in den VW Golf der Mutter und fuhren los. In Höhe der Kloster-Zinna-Straße verlor der 18-jährige Fahrer vermutlich aufgrund einer kurzen Ablenkung die Kontrolle über den Wagen und prallte zunächst ungebremst gegen einen geparkten Renault. Anschließend überschlug sich der VW, rutschte gegen einen am Fahrbahnrand stehenden BMW und schob diesen gegen einen geparkten VW Caddy. Dem Mann und seinem zwei Jahre jüngeren Bruder gelang es, selbst den auf der Seite liegenden Unfallwagen zu verlassen. Die Besatzung eines zufällig vorbeikommenden Krankentransporters übernahm die Erstversorgung leichter Schnittwunden an Arm und Hand. Für die Unfallaufnahme war der Töpchiner Weg in beide Richtungen gesperrt, wovon auch der Linienbusverkehr betroffen war. Alle Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Ein Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 4 (Süd) hat die Ermittlungen übernommen.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Fahrzeugbrand
23.06.2021 10:06:00 Uhr
Polizeibericht

Fahrzeugbrand

Nr. 1358 Gestern Abend brannte in Köpenick ein Auto. Passanten entdeckten das Feuer an dem ...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download