Auseinandersetzung zweier Personengruppen

  • veröffentlicht am 01.03.2020 16:03 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0513
In Mitte kam es in der vergangenen Nacht zu einer Auseinandersetzung zweier Gruppen, bei der drei Männer verletzt wurden. Nach derzeitigen Erkenntnissen soll es gegen 3 Uhr in der Panoramastraße zwischen den Gruppen zu einem Streit und schließlich einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen sein. Hierbei sollen Personen aus einer Gruppe abgebrochene Glasflaschen genutzt und zwei 21-Jährige und einen 20 Jahre alten Mann verletzt haben. Die Tatverdächtigen konnten vor Eintreffen der alarmierten Polizei flüchten. Aufgrund der Personenbeschreibungen nahmen Polizeikräfte wenig später auf dem nahegelegenen U-Bahnhof Alexanderplatz einen 28-jährigen Tatverdächtigen fest. Ob der Mann an der Auseinandersetzung beteiligt war, ist derzeit noch nicht geklärt. Er wurde erkennungsdienstlich behandelt und anschließend wieder entlassen. Die Verletzten mussten ambulant behandelt werden. Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung dauern an.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Zu schnell unterwegs
27.03.2020 12:03:00 Uhr
Polizeibericht

Zu schnell unterwegs

Eine Streife des 2. Begleitschutz- und Verkehrskommandos der Polizei Berlin stellte am vergange...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download