Aufmerksamer Zeuge ermöglicht Festnahme

  • veröffentlicht am 20.05.2021 11:05 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 1092
Der Aufmerksamkeit eines Passanten ist es zu verdanken, dass gestern Nachmittag in Charlottenburg ein mutmaßlicher Räuber festgenommen werden konnte. Dem 37-Jährigen fiel gegen 16.15 Uhr ein Mann auf, der mit einer Damenhandtasche aus einem Wohnhaus in der Wilmersdorfer Straße rannte. Kurz darauf verließ eine Frau Hilfe schreiend das Gebäude. Der Zeuge zögerte nicht und lief dem Flüchtenden hinterher. Dieser betrat dann ein Hotel in der Spielhagenstraße und durchwühlte dort im Vorraum die Handtasche. Der 37-Jährige sprach den Verdächtigen an und führte ihn gemeinsam mit zwei unbekannten Helfern zurück zum Tatort. Zuvor kam es noch zu einem kurzen Gerangel, bei dem sich der Zeuge leicht an der Hand verletzte. Am Wohnhaus angekommen, konnte der 52-Jährige der bereits alarmierten und eingetroffenen Polizeistreife übergeben werden. Bei der Sachverhaltsaufnahme stellte sich heraus, dass der Festgenommene in dem Wohngebäude zu einer 70-Jährigen in den Aufzug gestiegen war und er ihr beim Öffnen der Fahrstuhltüren im Erdgeschoss die Handtasche entrissen hatte. Die Seniorin hatte noch versucht, ihr Eigentum festzuhalten, wobei sie sich leicht an der Hand verletzt hatte. Der mutmaßliche Räuber kam zu einer erkennungsdienstlichen Behandlung und wurde anschließend der Kriminalpolizei der Direktion 2 (West) überstellt, die die Ermittlungen wegen Raubes übernommen hat.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Geld gefordert
14.09.2021 16:09:00 Uhr
Polizeibericht

Geld gefordert

Nr. 2058 Ein Unbekannter forderte heute Mittag in einer Bankfiliale in Mitte Geld. Nach bis...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download