Aschenbecher von Balkon geworfen

  • veröffentlicht am 06.07.2021 10:07 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 1462
Passanten alarmierten gestern Nachmittag die Polizei zu einem Wohnhaus nach Neu-Hohenschönhausen. Die Zeugen gaben an, dass ein Mann gegen 15 Uhr in der Ernst-Barlach-Straße auf dem Balkon einer Wohnung in der vierten Etage lautstark brüllte und einen Aschenbecher in die Richtung einer vorbeigehenden Frau, bekleidet mit einem Kopftuch, warf. Der Aschenbecher verfehlte die Passantin. Beim Eintreffen der alarmierten Einsatzkräfte konnte die unbekannte Frau nicht angetroffen und ermittelt werden. Durch die Aussagen der Zeugen konnte der Werfer in einer Wohnung des Mehrfamilienhauses ermittelt werden. Der 43-Jährige wirkte stark alkoholisiert und gab an, dass er den Aschenbecher in Richtung der Frau geworfen habe, weil er Fremde nicht leiden kann. Bei einem Atemalkoholtest stellten die Einsatzkräfte bei dem Tatverdächtigen einen Wert von über drei Promille fest. Er wurde zu einer Polizeidienststelle gebracht und konnte diese nach einer Blutentnahme wieder verlassen. Die Ermittlungen gegen ihn wegen des Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzungen mit rassistischem Hintergrund dauern an.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download