Am Steuer zusammengesackt

  • veröffentlicht am 02.06.2021 11:06 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 1194
Aus gesundheitlichen Gründen sackte gestern Nachmittag ein Mann in Charlottenburg-Nord hinter dem Steuer seines Fahrzeugs zusammen. Gegen 17.15 Uhr beobachtete ein 36-jähriger Zeuge, dass der Fahrer eines Autos auf dem Popitzweg, vornüber gegen das Lenkrad des Autos gelehnt, mit dem Wagen nach links von der Fahrbahn abkam und gegen ein Verkehrsschild fuhr. In der weiteren Folge durchbrach er mit seinem Fahrzeug einen Zaun und blieb vor einem Baum in einem Vorgarten stehen. Eine 88-jährige Passantin musste zur Seite springen, um nicht von dem Wagen erfasst zu werden. Alarmierte Rettungskräfte brachten den 77-jährigen Autofahrer und dessen 70-jährige Beifahrerin zur stationären Behandlung in eine Klinik. Das Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 2 (West) übernahm die Ermittlungen, insbesondere zur Ursache der Fahrunsicherheit.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Seniorin verstorben
13.08.2022 10:08:00 Uhr
Polizeibericht

Seniorin verstorben

Nr. 1624 Die 86-Jährige, die am vergangenen Mittwoch bei einem Verkehrsunfall in Schmargend...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download