90 Kilogramm Cannabis – Untersuchungshaft für zwei mutmaßliche Drogenhändler

  • veröffentlicht am 23.10.2020 12:10 Uhr
  • Polizeibericht

Steglitz-Zehlendorf/Neukölln
Nr. 2447
In Zehlendorf nahmen am Abend des 20. Oktober 2020 Spezialeinsatzkräfte des Landeskriminalamtes nach vorangegangenen, umfangreichen Ermittlungen eines Fachkommissariats der Direktion 2 zwei Männer wegen des Verdachts des Betäubungsmittelhandels fest.
Die beiden 29- und 28- jährigen Tatverdächtigen befanden sich zum Zeitpunkt der Festnahmen an einem Pkw, der in der Edwin-C-Ditz-Straße geparkt war. Da aus dem Pkw ein starker Cannabisgeruch drang, wurde dieser durchsucht. In dem Wagen fanden Polizeikräfte rund 90 Kilogramm Cannabis und stellten diese sicher.
Im Anschluss an die Festnahmen durchsuchten Polizeikräfte aufgrund eines richterlich angeordneten Durchsuchungsbeschlusses die beiden Wohnanschriften der Tatverdächtigen in Neukölln und Zehlendorf. Bei der Wohnungsdurchsuchung des 29-jährigen Tatverdächtigen am Richardplatz wurde Bargeld im fünfstelligen Bereich aufgefunden und beschlagnahmt. Dort wurde der 33-jährige Mitbewohner angetroffen, welcher ebenfalls als Tatverdächtiger identifiziert wurde. Die Durchsuchung bei diesem führte zum Auffinden von zwei scharfen Schusswaffen, welche beschlagnahmt wurden. Die beiden festgenommenen mutmaßlichen Drogenhändler wurden einem Haftrichter vorgeführt und erhielten Haftbefehle. Die noch andauernden Ermittlungen führt das Fachkommissariat der Polizeidirektion 2.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Tabakwaren geraubt
26.11.2020 12:11:00 Uhr
Polizeibericht

Tabakwaren geraubt

Nr. 2700 Zwei bisher Unbekannte überfielen gestern Abend in Britz eine Tankstelle. Nach der...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download