18-Jähriger mit Messer verletzt

  • veröffentlicht am 01.11.2020 13:11 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 2509
Ein 18-Jähriger wurde gestern Nachmittag in Moabit lebensgefährlich verletzt. Ein Zeuge hatte gegen 16.50 Uhr die Polizei in die Bredowstraße alarmiert, nachdem er dort zunächst einen schwer verletzten Mann bemerkt hatte, der auf der Fahrbahn lag. Dieser wurde, nach Angaben des Zeugen, wenig später in ein Fahrzeug verbracht und weggefahren. Ermittlungen in umliegenden Krankenhäusern führten schließlich auf die Spur des 18-Jährigen, der mit zunächst lebensgefährlichen Verletzungen durch den Fahrer eines Transportunternehmens in das Krankenhaus gebracht worden war. Derzeit wird davon ausgegangen, dass es im Bereich der Bredowstraße zu einer Auseinandersetzung kam, bei der dem 18-Jährigen die schweren Verletzungen zugefügt worden waren. Die Ermittlungen dauern an.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Zu schnell unterwegs
08.03.2021 11:03:00 Uhr
Polizeibericht

Zu schnell unterwegs

Nr. 0523 Mit einem Monat Fahrverbot und einem Punkt im Verkehrszentralregister muss ein 24-...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download